Über uns


 

Die Alte Schusterei

 

wurde in Cumpertinentus 1776 an den freyen Schuster Alwert verkauft. Bis 1990 war darin das Handwerk der Schusterei angesiedelt.

 

Wir haben das Haus 2005 gekauft und für unsere Zwecke umgebaut. Seit 2005 vermieten wir in unserem Haus auch Ferienwohnungen.

 

Sie haben sich vielleicht entschlossen, ihren Urlaub, ihre persönlichste freie Zeit in unserer Ferienwohnung zu verbringen. Wir freuen uns darüber sehr.

 

Wir erzählen

 

hier ein wenig von unserer Vorstellung gut, achtsam und nachhaltig miteinander zu leben. Vielleicht können wir ja auch sie dafür gewinnen.

 

Zum Thema Gesundheit:

 

Wir passen gut auf uns auf, denn unsere Gesundheit ist uns wichtig. Dazu brauchen wir keine Maßnahmen und Fremdbestimmungen. Das ist uns im Grunde zuwider.

 

Eine Kontrolle unserer Gäste, seien es Tests, Impfungen oder Gesundheitspässe, findet deshalb in unserem Haus durch uns nicht statt. Jeder Mensch ist willkommen. ungeimpft oder geimpft.

 

Urlaub und Wertigkeit

 

Wir erfahren "freie Zeit", Urlaub, Familie, Ferien etwas anders.

 

Wir gehen zum Beispiel gerne zu Fuß in die nähere Umgebung und genießen es, wenn die Natur noch etwas unberührt ist.

 

Deshalb stört es uns nicht, wenn einmal kein "Event" stattfindet, keine ständige Bespassung da ist, der Weg nicht gleich gerade ist oder ständig ein Restaurant, Einkaufsladen oder eine Kaufhalle zur Verfügung steht. Das Meer, der Strand, der Wald und unser Familie; das ist für uns etwas wert.

 

Aufmerksam sein. Achtsam sein. Die Ruhe darf sein. Auch die Langeweile.

Etwas "guter Stress" darf auch sein.

 

Kinder

 

Kinder wollen spielen; Erwachsene möchten sich erholen. Beides geht doch gut zusammen ohne sich zu stressen. Unsere Ostsee mit dem wunderbaren Strand, der Wald und die Wiesen sind ein guter und natürlicher Platz für Spiele, Tobereien aber auch für Ruhezeiten.

 

Ausgleichen

 

Wenn uns einmal die Nerven einen Streich spielen, schalten wir Handy und Fernseher weg und gehen in den Wald, an die See und gucken in die Ferne. Manchmal gehen wir einfach früher zu Bett.

 

Unsinn ersetzen wir oft nicht mehr. Kaufen wir etwas Neues - trennen wir uns von zwei alten Dingen. Verschenken es. Geben es weiter.

 

Essen

 

Wir essen gut. Wir essen gerne die biologisch angepflanzten Gemüse und die Biowaren von Gut Rosengarten, die uns einmal wöchentlich eine Biokiste vorbeibringen. Herrlich. Leidenschaftlich backen wir auch unser Brot selbst. Wecken ein, kochen. Da weiß man, was man hat.

 

Nachhaltigkeit

 

Wir definieren unsere Werte für Nachhaltigkeit gerne so: Eine Erweiterung ist jederzeit möglich und willkommen.

 

Die Verdichtung des Bodens, unserer Äcker, das Spritzen der Pflanzen mit gesundheitsschädlichen Giften, Monokultur und das ständige "wir müssen alles haben, zu jeder Zeit" ist nicht akzeptabel.

 

Massentierhaltung ist für uns nicht in Ordnung und nicht vereinbar mit unserem Leben. Also, wenn es denn doch Fleisch sein soll? Umsehen, informieren!

 

Wir gehen gerne in kleine Läden einkaufen, die noch persönlich hinter ihren Waren stehen oder diese sogar noch selber herstellen. Oft kaufen wir aus 2. Hand (was schon hergestellt ist, muss nicht noch einmal hergestellt werden).

 

Bildung

 

Bildung in unseren Schulen, die für unsere Kinder und zu deren Wohl lehren und handeln und in denen es ein Miteinander zwischen Kindern, Eltern und Lehrern gibt. Das wäre gut. Etwas Lernen bedeutet immer Erfahren. Alles andere ist auswendig lernen. Das mag zwar auch einmal gut so sein; dennoch haben Kinder einen großen Bewegungs- und Erfahrungsdrang, der zum Lernen gut genutzt werden kann. Mit Liebe, Zeit und Unterstützung. Also machen wir doch etwas für gutes Lernen, Lehren und Erfahren?

 

Arbeit und Leben

 

Gute Arbeitsbedingungen für Erwachsene zu einem fairen Lohnausgleich und Zufriedenheit in dem was man tut, gute Wohnbedingungen, bezahlbar und dem Leben angepasst; Stärkung der Familien, gutes Essen für Alle, das alles ist uns ein Anliegen.

 

Wir unterhalten und treffen uns gerne mit Freunden und Bekannten und haben Freude an der Vielfalt dieser Erde. Interesse daran, wie Menschen ihr Leben nachhaltiger, besser bestreiten gibt uns Hoffnung.

 

Zu guter Letzt gibt es im Hause noch die Spinnstube. Dort wird noch das Spinnhandwerk als Hobby ausgeübt. Alleine oder mit Freunden und Interessierten macht es großen Spaß zu sehen, was doch alles entstehen kann aus tierischen und pflanzlichen Fasern.

 

Wege sind vielfältig - die besten Wege sind die, die nicht diktiert werden

So befinden wir uns auf unserem Weg. Wir denken, es ist ein guter Weg.